Umzug Hamburg

Umzug Hamburg - News, Tipps & Tricks

Einrichten mit Plan


Ihr Umzug Hamburg - Einrichten nach Plan

Für einen reibungslosen Umzug gilt: Schon vorher sollte man wissen, wo welche Möbel nachher stehen. Ein Einrichtungsplan muss also her. Dieser lässt sich am besten auf die traditionelle Weise, mit Hilfe von Millimeterpapier, oder vermittels spezieller Einrichtungsplan-Software anfertigen. Für welchen Weg Sie sich auch entscheiden, fest steht: Gute Planung macht den Umzug zu einem freudigen Erlebnis.


Möbelkauf schon vor dem Umzug

Und sie ermöglicht auch über das vorhandene Umzugsgut hinaus einen schnellen und gelungenen Wohnortwechsel: Wenn Sie sorgfältig geplant haben, lassen sich zielgerichtet in jeder Hinsicht passende neue Möbel schon vor Ihrem Umzug im Möbelhaus aussuchen und bestellen. So können Sie die Vorfreude auf Ihr neues Heim richtig genießen, bereits vor dem Umzugsstichtag eine wichtige Aufgabe erledigen und den Umzug auch insgesamt deutlich zügiger abschließen. Sie müssen dann nicht erst Wochen oder gar Monate in einem ggf. nur halb eingerichteten neuen Zuhause wohnen – wenn Sie zum Beispiel aus einer Stadtwohnung in Hamburg in ein Hamburger Vorstadthaus ziehen –, sondern sind in kürzester Zeit vollständig eingerichtet und ganz in Ihrem neuen Leben angekommen.


Einrichtungsplan Variante 1: Millimeterpapier-Lösung

Vermessen Sie sorgfältig Ihr neues Zuhauses sowie Ihre bestehenden und zum Mitnehmen vorgesehenen Einrichtungsgegenstände sowie ggf. zum Kaufen angedachte Möbel. Achten Sie dabei bitte auch auf Türen, Fenster, Heizkörper, Dachschrägen, Wandvorsprünge und -einbuchtungen sowie zudem Wasseranschlüsse, Steckdosen und dergleichen. Den Grundriss Ihres neuen Wohnraums zeichnen Sie am besten im Maßstab 1:20 auf Millimeterpapier ein, 5 Zentimeter auf dem Plan entsprechen dann 1 Meter in der Realität. So passt im Regelfall alles gut auf ein DIN-A4-Blatt. Für die Gegenstände ist das Ausschneiden von Schablonen, natürlich im gleichen Maßstab, zu empfehlen. Diese können Sie dann beliebig auf dem Grundriss-Plan hin- und herrücken.


Einrichtungsplan Variante 2: Software-Lösung

Anstatt mit Millimeterpapier können Sie Ihren Einrichtungsplan heute auch leicht via Software angehen. Auch hier gilt selbstredend: Die Grundlage für einen guten Plan ist das ordentliche Vermessen von Grundriss und Möbeln – und alle genannten einrichtungsrelevanten Merkmale, wie eben etwa Dachschrägen, Heizkörper, Wandvorsprünge und Wasseranschlüsse, sind zu berücksichtigen. Für den Privatgebrauch steht Ihnen eine breite Auswahl an oft sogar kostenlosen Einrichtungsplan-Programmen zur Verfügung. Zwei von ihnen, die sich einen besonders guten Ruf erworben haben, stehen unter den nachfolgenden Links für Sie zum Download bereit.

Hier geht’s zu Sweet Home 3D: http://www.chip.de/downloads/Sweet-Home-3D_28945175.html

Und hier zum 3D Wohnraumplaner CAD: http://www.chip.de/downloads/3D-Wohnraumplaner-CAD_13000015.html



Beiträge