Umzug Hamburg

Umzug Hamburg - News, Tipps & Tricks

Aus unserem Umzugsalltag in Hamburg: Seniorenumzug mit Entrümpelung in mehrfachem Sinne


Um Ihnen einen besseren Einblick in den Alltag unseres Umzugs- und Transportunternehmens zu bieten und so unsere Leistungen und unser Engagement für Sie auch noch greifbarer zu machen, veröffentlichen wir in unserem Umzugsblog von Zeit zu Zeit Beschreibungen von Umzugserlebnissen. Ihnen allen ist gemein: Sie sind dann jeweils noch ganz frisch, stehen beispielhaft für unseren Alltag und sind doch auch zugleich für uns etwas ganz Besonderes. Wir hauen immer nur dann in die Berichts-Tasten, wenn uns ein Umzug berührt hat. Etwa weil wir hier eine besondere Herausforderung bestanden oder weil uns die Geschichte oder der Mensch hinter dem Umzug berührt hat.


Vollkommen verrostet bin ich noch nicht!“

Heute möchten wir Ihnen von einem Seniorenumzug berichten. Seniorenumzüge sind für uns keine Seltenheit. Dieser Umzug aber war herausragend: Unser Klient, wir wollen ihn hier Herr F. nennen, war kürzlich 90 Jahre alt geworden. Anlass für seine Verwandten, die aus dem ganzen Bundesgebiet und sogar aus den USA angereist waren, „furchtbar viel zurückzublicken“, wie Herr F. uns erzählte. Er genoss die Feier zu seinen Ehren, doch dass fast nur von der Vergangenheit die Rede war, zumindest wenn es um ihn ging, von der Gegenwart nur selten und von der Zukunft gar nie, das ärgerte ihn schon. „Ganz so, als dürfte man meine Zukunft nicht zum Thema machen – weil man an einem Freudentag nichts Schlechtes sagt.“ Herr F. aber ist zwar nicht mehr der Jüngste, gehört sogar, wie er es ausdrückt, „zum alten Eisen“. Doch, darauf besteht er: „Vollkommen verrostet bin ich noch nicht!“


Mit 90 einen neuen Lebensabschnitt beginnen

Als alle Gäste gegangen sind und er im Bett liegt, reift, noch an seinem Ehrentag, ein Entschluss in ihm: Er will noch einmal einen neuen Lebensabschnitt beginnen. Sein Eigenheim, das er inzwischen alleine bewohnt, ist ihm ohnehin seit Jahren zu groß. Und die Umgebung so vertraut, dass sie ihn nicht mehr wirklich inspirieren oder stimulieren kann. „Als Beruhigungsmittel noch zu gebrauchen, aber nicht mehr zum Leben“, konstatiert Herr F. auf sie bezogen.

Also kontaktiert er erst einen Makler und, als dieser seine Aufgabe erledigt hat, uns. Weil alle Verwandten weiter weg wohnen und vor allem damit niemand ihm sein Vorhaben ausreden kann („Die hätten mich am Ende noch in ein Heim gequatscht!“), lässt er seinen Umzug komplett von uns erledigen – vom Kistenpacken über den Transport bis hin zum Aufbauen der Möbel und Einräumen der Regale.


Umfassende Entrümpelung – und dadurch neue Leichtigkeit

Ein bedeutender Punkt bei diesem Umzug: die Entrümpelung. Vieles von dem, was sich über Jahrzehnte in Herrn F.s Haus angesammelt hat, kann er nicht mit in sein neues Zuhause nehmen, denn dies ist eine kleine Wohnung, genau von dem Format, dass Herr F. sich in ihr weder verloren noch eingeengt fühlt, sondern genau am richtigen Platz. Wir haben also containerweise Wertloses entsorgt sowie etliche brauchbare Stücke zum Weiterverkauf von Herrn F. gegen Verrechnung mit den Umzugskosten übernommen. Und nur mit den Stücken, die er auch wirklich behalten wollte, ist Herr F. umgezogen. „Diese Entrümpelung war wirklich befreiend – und schon längst überfällig“, findet Herr F. „Irgendwie sind nicht nur überflüssige Dinge aus meinem Zuhause weg, auch meine Seele fühlt sich jetzt leichter an.“


Umzug in ein neues Hamburg – und ein neues Leben

Übrigens: Alles, was Herr F. wirklich behalten wollte, hat wunderbar Platz in seinem neuen Zuhause gefunden. Und: Die neue Wohnumgebung (natürlich weiterhin Hamburg, aber eben eine ganz andere Ecke) findet er so spannend, dass er jetzt täglich ausführlich spazieren geht, sich dem Außen wieder öffnet, statt sich langsam von ihm zurückzuziehen, wie er es – „ich muss das leider zugeben“ – zuvor getan hatte.

Herr F. resümiert: „Ich bin froh, dass ich noch einmal neu angefangen habe – auch wenn manche mich dafür für zu alt halten mögen. Und ich danke Ihnen: Sie haben das wirklich alles wunderbar für mich gemacht, den ganzen Umzug und erst recht das Entrümpeln!“ Und wir freuen uns, das können Sie, lieber Leser, sicher verstehen, über dieses Lob ganz besonders!



Beiträge